Autogenes Training

Das Autogene Training ist ein leicht erlernbares und sicheres Verfahren, sich selbst zu entspannen. Durch einfache, formelhafte Sätze erwirkt man eine leichte Selbsthypnose. Durch regelmäßiges Training kann dies nach einiger Zeit innerhalb von Sekunden zur Entspannung führen. Autogenes Training ist eine Entspannungstechnik, die auf Autosuggestion zurückgeht. Es wurde vom Berliner Arzt Johannes Heinrich Schulz aus der Hypnose entwickelt.

Ein ruhiger und entspannter Mensch ist konzentrierter und leistungsfähiger in Beruf, Schule und allen Stresssituationen im Alltag.
Im Mittelpunkt der Übungen in der Unterstufe des Autogenen Trainings stehen die Schwer-, Wärme-, Ruhe- und Atemimpulse. Durch das Trainieren einer muskulären Entspannung (Schwereübung) und die damit verbundene stärkere Durchblutung (Wärme) und Gefäßentspannung wird das vegetative Nervensystem beeinflusst. Das hat positive Auswirkungen auf Organe und auf die Psyche.

Ihr Körper dankt es Ihnen mit Wohlbefinden, Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Ihre Abwehrkräfte werden gestärkt.

Das Autogenen Trainings kann auch helfen bei Bluthochdruck, Ängsten, Herzrhythmusstörungen, Spannungskopfschmerz, Schlafstörungen, stressbedingter Kurzatmigkeit, Neurodermitis und Unruhe aller Art.

 

Nächster Kursbeginn: September 2019
Dauer: 8 x 1 Stunde
Beginn: 18 Uhr
Kosten: 88,-€

 

Home | Impressum | Datenschutz | Top